Sie stehen mit Ihrem Unternehmen vor größeren Herausforderungen auf dem Weg zur nächsten Etappe?

Ihr angestrebtes Ziel: Das „agile Unternehmen“ – flex­i­bel, wand­lungs­fähig, vertrauensbasiert?

Ihr Wunsch nach erweitertem und gestärktem Bewusstsein

Eines ste­ht fest:

So „hemd­särmelig“, wie Sie vor eini­gen Jahren ges­tartet sind, kön­nen und wollen Sie von Ihrer aktuellen Posi­tion aus nicht mehr „ein­fach so“ drauf los­marschieren –  selb­st wenn in Ihnen das Herz eines Aben­teur­ers, Mach­ers oder Pio­niers schlägt!

Sie wis­sen:

Auf der aktuellen Entwick­lungsstufe Ihres Unternehmens wird der Wet­tbe­werb enger, tobt der Preiskampf heftiger, dro­ht die Stim­mung in der Belegschaft zu kip­pen und die gesund­heitlichen Ressourcen wer­den knap­per – Ihre eige­nen sowie die Ihrer Mitarbeiter.

Und den­noch sind Sie zu Verän­derun­gen, zur näch­sten Etappe und zu Wach­s­tum qua­si gezwun­gen! Etwas, das natür­lich auch Ihren ehrgeizigen Ambi­tio­nen entspricht, denn Her­aus­forderun­gen sind für Sie das Salz in der Alltagssuppe.

Den­noch: Ein einziger Fehltritt kön­nte bei dieser Höhe fatale Fol­gen haben.

Effizienter bei der Tourenplanung und anpassungsfähiger bei Herausforderungen

Ein „Zurück ins Tal“ ist bei laufen­d­em Betrieb nicht möglich.

Sie ste­hen daher vor der Her­aus­forderung, die näch­sten Etap­pen vom Basis­lager aus zu pla­nen, in luftiger Höhe, ohne genau zu wis­sen, was Sie und Ihre Belegschaft an der näch­sten Steil­wand an Her­aus­forderun­gen erwarten.

Bish­er beruht­en Ihre Entschei­dun­gen und Pla­nun­gen jedoch auf ver­gan­gen­heits­be­zo­ge­nen Zahlen, Dat­en, Fak­ten. Die men­schlichen Qual­itäten Ihrer Mitar­beit­er blieben dabei weit­ge­hend unberück­sichtigt. Eben­so Ihr Bewusst­sein für Ihre per­sön­lichen Potenziale.

Was Sie jet­zt brauchen, ist

  • die Wieder­bele­bung Ihres Gespürs für Ihre Stärken und die Ihrer Mitarbeiter
  • die Ausweitung Ihres Bewusst­seins- und Gestal­tungspoten­zials, um schneller und dabei sou­verän in kri­tis­chen Sit­u­a­tio­nen die „richti­gen“ Entschei­dun­gen zu tre­f­fen und zu kommunizieren
  • einen Coach, der Ihnen und Ihrem Team den Rah­men bietet, sich zu „Bewusst­seins-Gipfel­stürmern“ zu entwickeln.

Agilen Unternehmen gehört die Zukunft!

Was macht das Ziel für Sie so erstrebenswert?

In den star­ren Struk­turen Ihrer aktuellen Unternehmen­skul­tur sehen Sie Risiken, eines Tages manövrierun­fähig zu wer­den und wertvolle Mark­tan­teile zu verlieren?

Von ein­er agilen Unternehmen­skul­tur ver­sprechen Sie sich, die Voraus­set­zun­gen zu schaf­fen, Entschei­dungs- und Hand­lungsspiel­räume zu öff­nen und effizien­ter nutzen zu können?

Ihre Bere­itschaft und Aben­teuer­lust, sich auf dieses Neu­land zu begeben, wo sich aktuell kaum ein anderes Unternehmen befind­et, wird nur von ein­er einzi­gen Her­aus­forderung aus­ge­bremst, näm­lich der Frage:

Wer ist Ihr opti­maler Guide?

Ihr Touren-Scout: Andrea Scherkamp

Andrea Scherkamp Innovationscoach WEb

Andrea Scherkamp

In den Bergen daheim, im Busi­ness zuhause“

Andrea Scherkamp

Dipl-Betrieb­swirtin (FH) | zer­ti­fiziert­er Coach | Heilpraktiker

Andrea Scherkamp vere­int bish­er eher wider­sprüch­liche Kom­pe­ten­zen und Fach­bere­iche in ein­er Per­son, die sie jedoch genau deswe­gen zum ide­alen Touren-Scout für Sie qualifizieren:

  • Als Betrieb­swirtin hat sie die Wirtschaftlichkeit und Effizienz ihres eige­nen Tuns und der gebote­nen Maß­nah­men für ihre Geschäft­skun­den stets im Blick
  • Als erfahren­er Coach bringt sie ihre kom­mu­nika­tiv-empathis­che Qual­itäten ein, um zielo­ri­en­tiert Lösun­gen her­beizuführen und unter­schiedliche Stand­punk­te zu vereinen
  • Auf­grund ihrer alter­na­tivmedi­zinis­chen Aus­bil­dung zum Heil­prak­tik­er sieht sie Men­sch und auch Unternehmen als Organ­is­mus in ihrer Gesamtheit und kann Verbindun­gen zwis­chen Symp­tomen und Schwach­stellen aufdeck­en, auf die son­st kaum ein­er kommt.

Vorbereitungszeit erhöhen – Durchführungszeit minimieren

Vorbereiten wie die Profis

Was unter­schei­det den Hob­by-Berg­steiger von einem Profi-Bergführer?

Der Hob­by-Berg­steiger trägt die Ver­ant­wor­tung für sich selb­st und konzen­tri­ert sich bei sein­er Vor­bere­itung vor allem auf Aus­rüs­tung, Routen­pla­nung, Pro­viant sowie seine eigene Fit­ness und Ausdauer.

Wie ein Profi-Bergführer tra­gen auch Sie die Ver­ant­wor­tung für Ihr Team.

  • Wie ste­ht es um Ihre Belast­barkeit und men­tale Stärke?
  • Wis­sen Sie, wer in Ihrem Team zu welchen Leis­tun­gen wirk­lich fähig ist?
  • Wie ist es um die Kom­mu­nika­tion, das Selb­stver­trauen und die Selb­st­sicher­heit bei Ihnen und den einzel­nen Kol­le­gen bestellt?
  • Ken­nt jed­er in Ihrem Team sein Poten­zial und hat er auch unter extremen Bedin­gun­gen Zugriff auf seine kreativ­en Fähigkeiten?
  • Kann sich ein­er auf den anderen blind verlassen?

Je kom­plex­er die Her­aus­forderun­gen oder höher die Ziele sind, die Sie sich für Ihr Unternehmen geset­zt haben, umso wichtiger wird die Vorbereitung.

Wie kom­men Sie jet­zt den Schwach­stellen bei Ihnen und Ihrem Team auf die Spur, um auf bestem Wege das Ziel zu erreichen?

Mit Hil­fe eines effizien­ten und aus­sagekräfti­gen Analy­se­tools, mit dem es möglich ist, den IST-Stand der Soft­skills bei Ihnen, Ihren Führungskräften und dem gesamten Team zu analysieren.

Die Bestandteile Ihrer Unternehmens-Ausrüstung

Im Unternehmen­szusam­men­hang set­zt sich die Aus­rüs­tung aus der Man- und Men­talpow­er zusammen.

Es geht um das Bewusst­sein für die indi­vidu­ellen Poten­ziale, deren strate­gisch cle­vere Verteilung auf die einzel­nen Posi­tio­nen und eine Aus­ge­wogen­heit der Kräfte im Innen und in der Außen­wirkung als Ergebnis.

Die gemein­same Inven­tur liefert inner­halb von zwei Stun­den eine präzise Auswer­tung auf wis­senschaftlich­er Grund­lage, die Ihnen ein optisch schnell erfass­bares Bild Ihrer Ausstat­tung liefert.

In Rela­tion zu Ihrem Ziel wer­den dabei vor allem fol­gende Kri­te­rien betrachtet:

Verbindungen

Denken | Fühlen | Haltung 

Wer bin ICH und wie funktioniere ICH?

Innere Zeris­senheit kostet Kraft -

Die inneren Grabenkämpfe zwis­chen Ihrem „Sollen und Wollen“ bzw. „Kön­nen und Müssen“ set­zen Sie zusät­zlich zu Ihrer Beanspruchung als Unternehmer unter Druck und Stress.

Das bee­in­flusst nicht nur Ihr Ver­hal­ten im Außen, son­dern geht in zunehmenden Maße an Ihre Sub­stanz. Und damit ver­stärkt sich der Teufel­skreis, bei denen jedoch häu­fig viel zu lange die per­sön­lichen Bedürfnisse unter­drückt wer­den und zu kurz kommen.

Die Analyse legt offen, ob und in welchem Aus­maß möglicher­weise das Span­nungsver­hält­nis zwis­chen Ihrem Poten­zial und der Art wie Sie es leben, vorliegt.

Das Ziel: Die Entwick­lung des Bewusst­seins dafür wer SIE sind. Die Auflö­sung der inneren Wider­sprüche ver­hil­ft Ihnen zu ein­er gefes­tigten, stress­re­sisten­tere Selbstwahrnehmung.

Verhalten | Fähigkeit | Wissen 

Wie nehmen Sie die anderen wahr?

Hier geht es darum, ob Sie im Umgang mit anderen die Erwartun­gen, die Sie weck­en auch hal­ten können.

Häu­fig zeigen Unternehmer in ihrer Rolle als Führungskraft ein Ver­hal­ten, das ihrem Naturell wider­spricht. Am bekan­ntesten ist vielle­icht der Typ „rauhe Schale, weich­er Kern“.

Dieser Spa­gat zwis­chen dem per­sön­lichen Empfind­en oder Unsicher­heit­en im Inneren und des im Außen ein­genomme­nen Ver­hal­tens führt bei Betrof­fe­nen zu einem kräftezehren­den Spannungsaufbau.

Das raubt nicht nur Energien, die Sie drin­gend für andere Auf­gaben bräucht­en, son­dern schwächt zudem häu­fig zudem noch Ihre Autorität, Ihr Anse­hen und Ihre Ver­hand­lungspo­si­tion, z.B. bei Konflikten.

Das Ziel: Authen­tis­ches, gefes­tigtes Ver­hal­ten, fach­lich und per­sön­lich – in sich ruhend, aber den­noch kraftvoll, präsent, empathisch.

Werte | Kultur | Beziehungen 

T.E.A.M. = Toll, ein anderer macht’s?!

Je homo­gen­er das Wertev­er­ständ­nis ist und je selb­stver­ständlich­er diese Werte gelebt wer­den, desto mehr wird Ihr Unternehmen als eine Ein­heit wahrgenom­men – „Die Mannschaft“.

Werte sind das verbindende Ele­ment inner­halb ein­er Gruppe von Men­schen mit ganz unter­schiedlichen Stärken und Lei­den­schaften. Als Unternehmen­skul­tur sind sie Richtschnur und Sicherungs­seil im Unternehmen.

Fehlen diese Werte, sind Beziehun­gen nur schw­er aufzubauen und zu pfle­gen. Wenn die Verbindung inner­halb des Teams fehlt, geht in her­aus­fordern­den Sit­u­a­tio­nen am Berg wertvolle Zeit ver­loren, weil Sie erst­mal jeden einzeln „ein­fan­gen“ und gewin­nen müssen.

Der Zeitver­lust und die Rei­bungsver­luste kön­nen hier zu drama­tis­chen Fol­gen führen: Ver­lust des Wet­tbe­werb­svor­sprungs, Nieder­la­gen bei Pro­jek­tauss­chrei­bun­gen etc.

Das Ziel: ein verbinden­des, kom­mu­niziertes und gelebtes Wertesys­tem, das die Grund­lage für Entschei­dun­gen und Hand­lun­gen liefert. Es ist jedoch nicht starr, son­dern entwick­elt sich eben­so wie die Team­mit­glieder weiter.

Strukturen | Prozesse | Produkte 

Ist  der Unternehmenscharakter für die Außenwelt sicht- und fühlbar?

Der Unternehmen­scharak­ter ist mehr als nur das Logo, die Cor­po­rate Iden­ti­ty oder die Begrüßungs­floskel am Telefon.

Der Unternehmen­scharak­ter ist ver­gle­ich­bar mit einem Fin­ger­ab­druck: unver­wech­sel­bar und ein­deutig zuordenbar.

Der Charak­ter Ihres Unternehmens definiert sich nicht nur durch die Iden­ti­fika­tion Ihrer Mitar­beit­er mit dem Unternehmen, son­dern auch durch Leis­tun­gen bzw. Pro­duk­te, Struk­turen und Prozesse. Kurz: auch durch alles, was nach aussen erleb­bar ist.

Damit ste­ht und fällt die Pow­er Ihres Unternehmens. Das gilt auch und ins­beson­dere für Sit­u­a­tio­nen, die ein hohes Maß an Flex­i­bil­ität oder Kreativ­ität erfordern.

Das Ziel: Ein Unternehmen, in dem der Unternehmen­scharak­ter gepflegt und weit­er entwick­elt wird, um loyale Kun­den bzw. Mitar­beit­er zu hal­ten und das Inno­va­tion­stem­po zu steigern.

 

Ergebnis: ein fittes, robust-anpassungsfähiges Unternehmen

Vorher-Nachher Vergleich

Innovationscoaching vorher nachher Diagramm

Die kleine Abbil­dung zeigt mit den „Dellen“ die Schwach­stellen auf, die unter wach­sen­dem Druck oder in Extrem­si­t­u­a­tio­nen zu ern­sthaften Risiken für das Unternehmen führen können.

Die große Abbil­dung zeigt den Zus­tand nach erfol­gten Maß­nah­men, Kor­rek­turen und Optimierungen.

Das Unternehmen wird jet­zt von allen im Innen wie im Außen als eine „Ein­heit“ wahrgenom­men. Es ist gesund und fit, men­tal stark und gle­ichzeit­ig anpassungsfähig.

Die zeitsparende Methode für die unterschiedlichsten Ziele und Herausforderungen

Mith­il­fe dieser Analyse reduzieren Sie das Risiko von Fehlentschei­dun­gen und verkürzen die Vor­bere­itungszeit bis zum Auf­stieg deutlich.

Die Moti­va­tion im Team steigt. Die Fehlerquote sinkt eben­so wie die Fluk­tu­a­tion bzw. der Kranken­stand. Rei­bungsver­luste durch Kom­mu­nika­tion­slück­en sind aus­geglichen. Kom­mu­nika­tion find­et auf Augen­höhe statt – auch im Kon­flik­t­fall. Bere­its länger existierende Kon­flik­te sind behoben.

Sie selb­st haben Ihr Bewusst­sein erweit­ert und strahlen eine Sou­veränität aus, die es Ihrer Belegschaft leicht macht, Ihnen zu ver­trauen und zu fol­gen. Ihre Mitar­beit­er brin­gen sich ihrer­seits mit kreativ­en Ideen und Eigen­ver­ant­wor­tung ein.

Erst­mals verbindet sich Arbeit­seifer mit sinnhaftem, eigen­ver­ant­wortlichen Tun. Es zeigt sich schöpferisches Poten­zial, wodurch Ihnen der Auf­stieg oder die Bewäl­ti­gung von Her­aus­foderun­gen schneller und bess­er gelin­gen – effizien­ter und mit weniger Aufwand.

Ihr Unternehmen gewin­nt an Attrak­tiv­ität für Kun­den und Mitar­beit­er gleichermaßen.

So sind Sie als Bewusst­seins-Gipfel­stürmer für Ihre näch­sten Vorhaben bestens ausgestattet!

Welche Lernkurven erwarten Sie auf Ihrem Weg?

Dieser Weg beginnt schon VOR dem ersten Schritt!

Was würde es Ihnen nützen, wenn Sie den ide­alen Part­ner und Scout gefun­den haben?

Den einen, der das Neu­land, das Sie selb­st mit Ihrem Unternehmen und den Mitar­beit­ern anpeilen, ken­nt wie seine Westentasche.

Was würde er Ihnen nützen, wenn …

  • Sie mit der falschen Klei­dung am Start erscheinen,
  • mit zu wenig (oder falschem) Pro­viant losmarschieren,
  • Ihnen beim ersten Anstieg schon die Puste ausgeht,
  • Sie den Wet­terum­schwung zu spät erken­nen oder
  • auf abschüs­sigem, unwegsamem Gelände nicht trittsich­er sind?

Ihr Weg zum agilen Unternehmen begin­nt schon VOR der Tour!

Lernkurve Andrea Scherkamp

Erfolg durch neue Werte und Qualitäten

Das Geheim­nis Ihres Erfol­gs beste­ht in der Sorgfalt, mit der Sie sich unter Anleitung Ihres Scouts vor­bere­it­en, z.B. in der betrieb­sin­di­vidu­ellen Gefährdungsbeurteilung.

Der Schlüs­sel zum agilen Unternehmen liegt in der Anpas­sungs- und Belas­tungs­fähigkeit der Beteiligten (Resilienz) sowie der Verbindun­gen – und der Elas­tiz­ität dieser Verbindungen!

Auf dem Weg in die Agilität wer­den die neuen Werte verin­ner­licht und Kom­pe­ten­zen immer wieder trainiert.

Für jeden Anspruch die passende Dienstleistung

Unternehmens- & Einzelcoachings

Die oben beschriebene, wis­senschaftliche Analyse ist im Unternehmen­skon­text die Grund­lage für Einzel- und Gruppencoachings.

Aben­teuer­er, Mach­er und Pio­niere haben hier freilich auch als Pri­vat­per­son den passenden Coach als Bergführer an der Seite.

Vorzugsweise nutzen wir die Natur als Katalysator guter Ergeb­nisse. Alter­na­tiv find­en die Coach­ings im Coach­ing­haus in Mur­nau oder an einem Ort Ihrer Wahl statt.

Work Happy – die Seminare

Das heißt bekan­nte Qual­ität und immer wieder frische Inhalte rund um die The­men Sinnhaftes Tun, Gesund­heits­man­age­ment, Betrieblich­es Gesund­heitswe­sen und Burnout-Prävention.

Betrieb­sin­terne Sem­i­nare kön­nen Sie als Teil des Maß­nah­men­plans für Unternehmen buchen.

Offene Sem­i­nare wer­den ziel­grup­pen­spez­i­fisch ange­boten. Auf­grund der starken Nach­frage sind die offe­nen Sem­i­nare häu­fig schnell aus­ge­bucht. Daher emp­fiehlt es sich, den Newslet­ter zu abonnieren.

Vorträge – Wenn der Berg ruft

Ide­al als Keynote auf Ver­anstal­tun­gen oder Branchen, die sich im Wan­del befinden.

Bil­dre­ich, unter­halt­sam und anre­gend lassen sich unter diese Über­schrift die unter­schiedlich­sten The­men pack­en, z.B. Wan­del in der Kom­mu­nika­tion und Mitar­beit­er­führung, men­tale Stärke eben­so wie Sinnhaftes Tun in einem wertschätzen­den Umfeld.

Welche Vorstel­lun­gen haben Sie für Ihr Event?

Frisch gebloggt: Gipfelhäppchen und Gedankenproviant

Führungskräfte eierlegende Wollmilchsau-2 FührungskräftePro­jek­tionResilienz
2. Sep­tem­ber 2017

Die Führungskraft im Projektionsdilemma (Teil 2)

3 Haup­tur­sachen, warum Mitar­beit­er auf  Führungskräfte pro­jizieren Im ersten Teil ging es darum, DASS Führungskräfte sich (zu) oft im Pro­jek­tions­dilem­ma befind­en. In diesem Teil geht es um die Haup­tur­sachen, also…

Fuehrungskraefte Kind ICH Projektion Befreieung FührungskräftePro­jek­tionResilienz
6. Juli 2017

Die Führungskraft im Projektionsdilemma (Teil 1)

Ich bin nicht Deine Mama! Warum Du Dich als Chef oder Führungskraft von den Pro­jek­tio­nen Dein­er Mitar­beit­er und Kol­le­gen befreien soll­test. Als Führungskraft wün­schst Du Dir ein Arbeit­en mit Deinen Teamkollegen…

Ter­mine
13. Mai 2017

Bergtage für die kleine Freiheit zwischendurch

Ich will raus hier! – Rein in die kleine Frei­heit!“ Wenn Dir grad wieder alles zu eng wird und Deine Sehn­sucht nach Weite und der Luft zum Atmen zu groß wird:…

Sie wollen mehr erfahren? – Ihre Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit mir:

Andrea Scherkamp
Torf­s­tich­weg 3
82418 See­hausen am Staffelsee
+49 172 89 67 293
info@andrea-scherkamp.de

Ihr Name*

Ihre E-Mail-Adresse*

Ihre Tele­fon­num­mer

Betr­e­ff

Deine Nachricht

* Pflich­tangaben